FANDOM


Menchi (HxH)
Menchi
Kana

メンチ

Rōmaji

Menchi

Erster Auftritt
Manga

Kapitel 10

Anime

Episode 9 (1999)
Episode 6 (2011)

Profil
Geschlecht

weiblich

Alter

21

Haarfarbe

pink (1999)
türkis (2011)

Augenfarbe

blau (1999)
grün (2011)

Status

lebend

Beruf

Gourmet-Hunter
Singel-Star
Prüfer (287. Hunterprüfung)

Menchi (メンチ, Menchi) ist ein Singel-Star-Gourmethunter und einer der beiden Prüfer im zweiten Teil der 287. Hunterprüfung. Man sagt, sie sei der feinste Gourmet-Hunter der Welt, und ihre Kochkünste seien unschätzbar.

Persönlichkeit Bearbeiten

Bei der Einführung ist ihre offensichtliche Qualität ihre Pingeligkeit. Allerdings passt diese Eigenschaft sehr gut zu ihrem Beruf, was sie zu einer der weltbesten Gourmet-Hunter macht.

Sie hat auch ein hitziges Temperamen, die zusammen mit ihrer großen Begeisterung für das Kochen einhergeht. Sie wird als ein kulinarisches Genie betrachtet, das schon im sehr jungem Alter die Lizenz als Singel-Star-Hunter verdient hatte.

Sie scheint einen gewissen Respekt vor der Autorität zu haben, aber sie kann nicht tollerieren, wenn jemand das Essen oder die Gourmet-Hunter beleidigt.

Aussehen Bearbeiten

Menchi 2011 Design

Menchi im Anime 2011

Verbunden mit Menchis sensiblen und hochselektiven Geschmackssinn und kulinarischen Fähigkeiten ist ein fiter Körper, der ihr ermöglicht an gefährlichen Orten nach einzigartigen Aromen und neuen Kochkünsten zu suchen.

Sie bindet am Hinterkopf ihre Haare zu fünf Spitzknoten-Zöpfe. Sie trägt ein Netzoberteil über einem dunklen BH, eine sehr knappe kurze Jeanshose und kniehohe pinke High-Heels. Im Anime 2011 sind ihre Haare türkisfarbend und im Anime 1999 pink.

Handlung Bearbeiten

Hunter Exam arc. Bearbeiten

Menchi wird als einer der zwei Prüfer vorgestellt, die den zweiten Teil der Prüfung leitet. Sie verlangt von den Kandidaten, dass sie ihr und ihrem Co-Prüfer ein individuelles Gericht zubereiten müssen, welches ihren Geschmack befriedigt. Ihr Co-Prüfer Buhara verlangt zuerst eine Mahlzeit seiner Wahl. Die Teilnehmer, die seinen Test bestehen, dürfen dann die Mahlzeit nach Menchis Wahl zubereiten. Buharas Gericht ist gegrilltes Schwein und er behauptet, dass die Kandidaten ein Schwein ihrer Wahl zubereiten dürfen. Menchi kritisiert ihn, als die Kandidaten im Visca-Wald verschwunden sind, dass es von Buhara etwas gemein war zu behaupten, dass sie bei den Schweinen eine Wahl hätten, wo es im Visca-Wald nur eine Sorte Schwein gibt. Zu ihrer Überraschung schaffen es 70 Kandidaten ein Great Stamp zu erlegen und 70 Kandidaten kehren mit ihrer Beute zum Einsatzort zurück. Nachdem Buhara satt ist und alle Teilnehmer seinen Teil der Prüfung bestanden haben, kündigt Menchi mit einem Gong ihren Teil der Prüfung an. Kurz vorher bemengelt sie, dass Buhara es den Teilnehmern zu leicht gemacht hätte. In ihrem Teil verlangt Menchi von den Kandidaten, dass sie ihr gepresstes Sushi zubereiten müssen. Wer es schafft ihre Erwartungen zu erfüllen, hat den zweiten Teil der Hunterprüfung bestanden.

Menchi erklärt den Teilnehmern, dass ihr verlangtes Gericht aus einem kleinem Land namens Jappon stammt. Sie weist die Kandidaten auch auf das Besteck in der Küche hin, welches die Kandidaten für die Zubereitung des Sushis benötigen. Sie erklärt auch, dass der Teil der Prüfung endet, wenn sie voll ist. Der Test verläuft allerdings nicht wie geplant. Doch Hanzo weiß wie Sushi zubereitet wird, da es sich um ein Nationalgericht seines Landes handelt, was er aber vor seinen Konkurrenten geheim hält. Doch Kurapika bekommt die Zutaten für das Sushi heraus und Leorio posaunt versehentlich die Information laut hinaus, so dass alle anderen Kandidaten dies mitbekommen und sich auf die Suche nach den nötigen Zutaten machen. Doch nutzt die Information nicht viel, da jeder Kandidat sein Sushi anders und vorallem falsch zubereitet. Als erstes präsentiert Leorio sein "Sushi". Doch schon das Aussehen ist falsch und als Kurapika, nach dem er zu dem Entschluss gekommen ist, wie Sushi wirklich aussehen könnte, sein "Sushi" präsentiert, bemängelt Menchi, dass sein "Sushi" nicht besser sei als das von Leorio. Daraufhin ist Kurapika sehr erschüttert. Menchi schimpft, dass keiner trotz ihrer Hinweise im Stande sei ihr ein richtiges Sushi zu präsentieren. Doch Hanzo ist der einzige, der zu mindest das Ausehen richtig hinbekommt, jedoch den Geschmack nicht. Es kommt zu einem Konflik, da Hanzo meint, dass es doch total simpel sei Sushi zuzubereiten. Darauf rastet Menchi aus und meint zu Hanzo, dass es 10 Jahr Ausbildung braucht um ein richtiges Sushi zuzubereiten zu können. Worauf Hanzo meint, dass dann die Prüfung garnicht zu bestehen sei. Als alle nach diesem Konflikt zwischen Hanzo und Menchi mitbekommen, wie Sushi auszusehen hat, fertigt jeder sein gepresstes Sushi an und serviert dieses Menchi. Doch niemand kann Menchis Geschmack befriedigen. Somit fallen alle Kandidaten durch. Buhara ermahnt Menchi ein paar mal besorgt, weil er der Meinung ist, dass Menchi zu hart zu den Kandidaten sei und die Prüfung so nicht zu bestehen sei. Doch Menchi hört nicht auf ihren Partner und ermahnt ihn still zu sein.

Menchi fighting with hanzo

Menchi im Konflikt mit Hanzo

Nach dem alle Teilnehmer durchgefallen sind, telefoniert Menchi mit Beans. Sie beharrt auf das Ergebnis. In der Zwischenzeit unterrichtet Beans Netero, dass Menchi alle Teilnehmer hat durchfallen lassen, weil sie zu hart über die Qualifikationen der Teilnehmer geurteilt hat. Netero beschließt in der Prüfung persönlich einzuschreiten, was eigentlich seiner Meinung nach nicht üblich ist.

Wieder im Geschehen der Prüfung zweifeln alle Kandidaten Menchis Urteil an und wollen nicht wahr haben, was gerade geschehen ist. Todo, ein Teilnehmer mit der Nummer 255, zerschlägt mit seiner Faust sein Tisch und protestiert gegen Menchis Urteil und behauptet, dass es nicht notwendig sei sich kulinarsche Fähigkeiten anzueignen um ein Hunter zu werden und behaupte dass Gourmet-Hunter schlechter seien als alle anderen Hunter-Typen. Als Menchi meint, dass es sein Pech wäre, dass er ausgerechnet einen Gourmet-Hunter als Prüfer hätte und ihm für das nächste Jahr mehr Glück wünscht, greift Todo sie im Wutrausch an und wird von ihrem Co-Prüfer Buhara mit nur einem Schlag beseitigt. Als Menchi zu Buhara sagte, er solle sich nicht einmischen, meint Buhara, dass sie Todo getötet hätte wenn er nicht dazwischen gegangen wäre. Menchi meint darauf nur kühl, dass das möglich gewesen wäre.

Todo attacking Menchi

Todo greift Menchi an

Dann wendet sie sich wieder an die restlichen Kandidaten und meint, dass sie alle nicht die Qualifikationen zu einem Hunter hätten und schon allein das sie aus der Prüfung disqualifiziere. Da ertönt eine Stimme scheinbar aus dem Himmel und die Kandidaten erblicken ein Luftschiff mit dem Zeichen des Hunter-Kommitees. Netero springt aus dem Luftschiff und landet in mitten der Kandidaten. Er stellt Menchi zur Rede, dass sie nicht eventuell doch zu hart geurteilt hätte. Menchi lenkt ein und behauptet sie sei als Prüfer ungeeignet und bittet Netero den zweiten Teil der Prüfung zu wiederholen. Netero ist mit dem Vorschlag einverstanden und fragt Menchi was sie für eine Aufgabe für die Wiederholung hätte. Sie entscheidet sich für ein "Gekochtes Ei" und zwar vom Spaltberg. Netero ist einverstanden.

Menchi-6(2)

Menchi steht Rede und Antwort mit Netero

Auf dem Spaltberg angekommen erklärt Menchi den Kandidaten die Aufgabe. Die Kandidaten müssen die Schlucht hinuter springen um an die sogenannten Spinnenadlereier, die in der Schlucht an einem von den Spinnenadlern gesponnenes Netz hängen, hernzukommen. Sie führt die Aufgabe vor. Nachdem sie den Kandidaten vorgeführt hatte, wie man ein Spinnenadlerei aus der Schlucht holt, machen es ihr die meisten Kandidaten nach. Doch kommt es nicht immer zu einem Aufwind. Somit verlieren eineige Kandidaten bei dem Stund ihr Leben. Gon verrät ab wann der nächste Aufwind kommt. Als er loslässt, machen es ihm die anderen Kandidaten nach und bekommen so jeder ein Ei. An die restlichen Kandidaten, die nicht gesprungen sind, meint Menchi ob diese aufgegeben hätten. Doch Netero meint, dass es auch dazu an Mut braucht. Zum Schluss bietet Gon Todo, der nicht gesprungen ist, weil er dies für einen wahnsinnigen Stund hält, sein Ei an und Todo probiert von Gons Ei. Als Todo merkt wie köstlich das Ei schmeckt, meint Menchi, dass Gourmet-Hunter für solche Freuden bereit sind ihr Leben zu riskieren und sie genau deswegen stolz darauf sind Gourmet-Hunter zusein. Todo sieht seinen Fehler ein und verspricht es im nächsten Jahr erneut zu versuchen. 42 Prüfungskandidaten bestehen somit den zweiten Teil der Hunterprüfung.

Todo with menchi and Gon

Todo gesteht seine Niederlage

In der Nacht genießt Menchi zusammen mit Buhara und Satotz eine Mahlzeit während sie über die Kandidaten diesen Jahres sprechen. Im Gespräch geht es darum welchen der Kandidaten sie bevorzugen. Menchi bevorzugt Hanzo, während Satotz Killua bevorzugt. Menchi vermutet, dass Killua die Blutgruppe B hätte und sie miteinander nie gut auskommen würden. Menchi fragt Buhara welchen Prüfungskandidaten er bevorzuge. Buhara bemerkt als Menchi ihre Geduld verloren hat, dass es äußerste Spannungen gab, aber die größte negative Energie von Hisoka aus kam. Menchi behauptet, dass sie das natürlich auch gefühlt hätte und sie deswegen so angespannt gewesen wäre.

13. Hunter Chairman Election arc Bearbeiten

Menchi taking part in the election

Menchi bei der Wahl des 13. Huntervorsitzenden

Menchi kehrt zum Huntervereinigungshauptquartier zurück, um an der Auswahl am folgenden Vorsitzenden teilzunehmen. In der Ersten Wahl für den 13. Huntervorsitzenden belegt sie den 26. Platz zusammen mit Satotz und 7 andere. In der Zweiten Wahl für den 13. Huntervorsitzenden belegt sie den 20. Platz mit Geru und 13 andere und den 20. Platz wieder mit 6 andere in der Dritten Wahl für den 13. Huntervorsitzenden. Später wird Menchi mit Buhara wieder gesehen, wo die 2 Endwahlen gehalten werden.

Fähigkeiten und Befugnisse Bearbeiten

Menchi hat alle Vorteile, die durch ihren Status als ein Hunter gewährt sind. Sie ist ein außergewöhnlicher Gourmet-Hunter und hat einen Stern im Alter von 21 Jahren als einen ausgezeichneten Koch und Nahrungsmittelkritiker verdient. Es wird gesagt, dass sie den Geschmack eines Gerichts nie vergessen hat, das sie gegessen hat. Ihre Kampfkünste wurden aber nie gezeigt, aber im Anime 1999 hat sie es geschafft, einen Bewerber mehrmals zu kicken, ohne ihre Gelassenheit zu verlieren, und während sie ganz normal gesprochen hat. Sie ist auch sehr flink und demonstriert, wie man ein Spinnenadlerei erhält. Menchi ist auch ein Experte in der Kunst des Messerkampfes. Sie jongliert zum Beispiel mit mehreren Messern. Zusätzlich ist sie hoch wahrnehmend, so dass sie die Blutlust von Hisokas seit dem Anfang der Prüfung von Buhara fühlen konnte, als die Letzteren gescheitert sind. Als ein Hunter weiß sie, wie man Nen verwendet.

Bilder und Inhalt: [[1]]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.