FANDOM


Hisoka Morow (ヒソカ モロウ, Hisoka Morou) Hunter und ehe­mals Mitglied der Phantom Brigade. Um sich nicht zu langweilen, sucht er nach starken und jene, wie Gon und Killua. Sein Hauptziel ist es, Spaß zu haben.

Erscheinung Bearbeiten

Hisokas erscheinung im 2011 Anime

Hisoka 2011 Design

Hisoka sieht dem Joker oder Clown ähnlich (abgesehen des Batmans Joker oder dem Clown des Spawn). Er trägt in jedem Abschnitt der Serie ein anderes Gewand, immer mit Kartensymbolen hinten und vorne. Im Gesicht hat er auf der rechten Wange einen Stern und auf der linken eine Träne.

Persönlichkeit Bearbeiten

Hisoka wird als exzentrischer Freigeist dargestellt; er tut, was auch immer er will, so lange es auf irgendeine Art und Weise unterhält. Unbändige Liebe, Blut mächtiger im Kampf zu vergießen, Genuss an SM, während er dies tut, füllen sein Verlangen. Im Bestreben, dass sie ihre volle Stärke entfachen können (um das Vergnügen, sie zu töten) zu verbessern, gestattet Hisoka den Protagonisten in Situationen zu überleben, in welchen er sie einfach hätte töten können. Gleichzeitig wächst seine Spannung jegliche Art von neuen kennen zu lernen, welche er entweder würdig zum Kampf einstuft, oder in seinen Augen Potenzial haben. Nervenkitzel, welcher in einem Kampf mit starken Nen Benutzern in taktischen Schlachten aufkommt, sowie Nahtoderfahrungen, sind orgasmisch für ihn. Das dürfte ebenfalls einer der Gründe sein, weshalb er schizo, paradox und ambivalent handelt, um Spielzeug zu finden. Gehen "Spielzeuge" kaputt, verliert er entweder Interesse, oder zerstört und findet neue.

Hisoka stellt ein Badass dar. Während er Gon, Killua und andere mag, gab er bekannt, dass Dinge, die er als wertvoll angesehen hat, nächstens bereits Abfall sein könnten und er auch nicht zögert die zu entsorgen, die seinem Standard nicht entsprechen. Er interessiert sich nicht für das, was in der Vergangenheit passiert ist, stattdessen interessiert er sich nur für Dinge, welche in der Gegenwart und Zukunft interessant werden könnten. Obwohl Hisokas Natur psycho erscheint, ist er kein willkürlicher Killer. Er hat kein Problem damit, jemanden zu töten, unabhängig von Alter oder Geschlecht; wie dem auch sei, er tötet die, die im Weg sind oder er "würdig" erachtet. Somit ist sein Charakter eher amoralisch, als einfach psycho. Er hilft sogar dem Protagonisten, wenn es "Spaß" macht, oder Opfer stärkt und zu noch unterhaltsameren Kämpfen führt. Über allem ist es Hisoka am wichtigsten einfach Spaß zu haben und einer guten Challenge gegenüber zu stehen, ob es nun Menschen tötet oder nicht. Er hat die Angewohnheit Treffen der Spinnen oft nicht beizuwohnen. Außerdem kann er ein kapriziöser Schwindler sein, der sardonisch morbide Scherze auf Kosten seiner Opfer macht, um zu sehen zu können, wie sich ihre unsichere Miene, bei dem Gedanken, dass er unter ihrer Haut ist, in ihrem Gesicht wiederspiegeln. Diese Seite findet sich in allem wieder, was er tut und macht ihn genau deswegen auf eine unberechenbarer Art hin gefährlich.

Hisoka hat eine hedonistisch, sanguinisch anziehende Natur, Starke zu bekämpfen, oder Nen Kämpfer, welche Potenzial besitzen stark zu werden, welche dargestellt wird durch pure, Manie. Alter oder Geschlecht scheinen ihn dabei nicht zu beeinflussen. Er hat Verlangen gezeigt, willkürlich Personen zu bekämpfen und/oder töten um seinen Blutdurst zu besänftigen. Nach der Niederlage gegen Chrollo ist Hisokas Natur in außergewöhnlich hohe Höhen geschossen, woraufhin er geschworen hat, alle Mitglieder der Phantomtruppe zu töten. Während er dies täte, würde er sie hinrichten, wenn sie sich nicht schützen könnten, hinzufügend, dass er sie nicht einmal mehr in für sie bevorzugten Bedingungen kämpfen lassen würde. Davon abgesehen hat er Machi vorübergehend verschont, welche angedeutet wurde als Interesse Hisokas, mit welcher er gelegentlich flirtet und oder amouröse Verwicklungen pflegt, auch wenn er sagte, dass er sie nur verschont, damit sie vor seinen Absichten warnen könne.

Hintergrund Bearbeiten